Unsere Leistungen in Linz

In Linz finden alle Kurse – sofern nicht anders vereinbart – in der Freien Christengemeinde Linz , in der Reuchlinstraße 32 statt.

  • Gesang

    Gesang beschäftigt sich mit der Entwicklung der ganz individuellen Singstimme. Mit Hilfe von Tipps und Tricks wird erlernt, stimmlichen Schwächen ihre Schrecken zu nehmen. Auch Improvisation und Interpretation sind Umfang des Unterrichts. Kurz gesagt: Die eigene Stimme entdecken und genießen lernen!

  • Klavier

    Klavier vermittelt neben den technischen Fertigkeiten auch Verständnis für Harmonieaufbau und Struktur eines Songs. Mit der Fähigkeit Akkordsymbole im Spiel umzusetzen, den richtigen „Groove“ für Musikstilrichtungen wie Pop, Rock, Gospel und Jazz zu finden wird eine wirkungsvolle Songbegleitung erreicht.

  • Gitarre

    Gitarre (Akustisch oder Elektrisch) vermittelt grundlegende Fähigkeiten in theoretischer und praktischer Akkordbeherrschung am gesamten Griffbrett als Basis für die flexible und vielfältige Begleitung sowie Unterstützung von Songs bzw. Bands. (Griffe, Umkehrungen, Nashville number system, etc.) Ein weiterer Schwerpunkt ist die Gitarre auch als Melodieinstrument verstehen und verwenden zu lernen. Hierbei geht es um Basiswissen in der Improvisation und Melodieführung (Tonskalen, Intervalle, Sounds, Effekte, etc.) Auch Gruppenunterricht möglich.

  • Violine

    Violine – Neben dem Erlernen der Basistechniken und Improvisation als wichtige Grundlagen hat das gemeinsame Musizieren oberste Priorität. Pop, Jazz, Irish Folk. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Die Interessen der Schüler werden selbstverständlich in den Unterricht integriert.

  • Songwriting

    Songwriting bietet einen Rahmen für all jene die mit ihren musikalischen Fähigkeiten etwas Neues schaffen möchten. Ziel ist es den eigenen individuellen Klang in Liederform zu gießen und durch viel Übung und Reflexion die Schreib-Fertigkeiten zu kultivieren. Der Kurs widmet sich einerseits den theoretischen Grundlagen zu Songwriting (Wie sind gute Songs aufgebaut? Welche Akkorde und Melodien werden verwendet? Was ist ein guter Text? Etc.) und andererseits dem eigentlichen Schreiben und Gestalten von Song-Ideen. Beim Songwriting, wie bei einem Instrument heißt es: üben, üben, üben.

  • Ensemble/Bandunterricht

    Ensemble/Bandunterricht  Du möchtest mit anderen Musikern gemeinsam in einem Ensemble spielen? Du willst erfahren wie eine Band funktioniert und möchtest verschiedene Musikstile kennen lernen? Du interessierst dich für Pop, Jazz, Funk oder Latin? Dann bist du hier genau richtig! Gemeinsam wollen wir Stücke verschiedener Stilrichtungen erarbeiten und lernen wie man in einem Ensemble zusammenspielt. Auch Eigenkompositonen können gerne mitgebracht werden!

  • Schlagzeug

    Schlagzeug vermittelt grundlegende Techniken für Anfänger und Fortgeschrittene. Richtige Stick-Haltung und –Technik, Begleiten in verschiedenen Stilrichtungen (Pop, Rock, Funk, Latin, Jazz, …) sind ebenso Schwerpunkte, wie das Gestalten von Solos, Leadsheet-Reading, Double-Bassdrum sowie das Transkribieren von Drumparts.

  • Percussion/Cajon

    Percussion/Cajon – Das Einsatzgebiet für Percussion ist nahezu unbegrenzt. Ob im Wechselspiel mit dem Drumset, ob als alleiniger Motor einer Band, ob es sich um feurige Grooves oder verspielte Klangmalereien handelt, gut gespielte Percussion kann die Würze jeder Musik sein. Dementsprechend vielfältig ist auch das Angebot. Unterrichtsschwerpunkte sind Schlag/Spieltechniken, Rhythmen aus Pop/Rock/Funk und World-Musik, Song-dienliches Drumming, Zusammenspiel im Band-Kontext, Kreativität, Dynamik, etc.

  • Improvisation

    Improvisation ist für jeden interessierten Instrumentalisten geeignet, der nicht nur im Notensatz spielen möchte. Basierend auf Akkordsymbolen wird das freie Spielen erlernt, bevorzugt für Violincello, Kontrabass, Geige, Flöte, Klarinette, Klavier etc.

  • Musiktheorie

    Musiktheorie dient der Vermittlung musikalischer Grundbegriffe und der Aneignung musikalischer Fähigkeiten. Das Ziel ist es, vom Gehörten aus die Theorie zu entdecken und umgekehrt auch Strukturen hörend zu erkennen. Unter anderem geht es um Notenlesen, Tonleitern, Intervalle, Akkorde und Akkordfolgen. Also: Nicht trockene Theorie, sondern lebendige Musik! Evtl. auch Einzelunterricht zur Vorbereitung von Aufnahmeprüfungen für das Musikstudium.

  • Eltern-Kind-Gruppe

    Eltern-Kind-Gruppe soll bei den Babys und Kleinkindern von 3 bis 36 Monaten und ihren Eltern eine grundlegende Freude am gemeinsame Singen, Tanzen und Musizieren wecken. Erste Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln kommen zum Einsatz.

  • Musikalische Früherziehung

    Musikalische Früherziehung soll Kinder zwischen 3 und 6 Jahren spielerisch und mit viel Freude an die Musik heranführen. Mit gemeinsamem Singen, Tanzen und nahezu allen Ausdrucksformen werden vielfältige musikalische Erfahrungen gemacht. Gemeinsam werden auch viele Instrumente kennengelernt.